Fashion Week Berlin 2011

Schon seit vielen Jahren wird zwei Mal im Jahr die Fashion Week Berlin organisiert. Ein Spektakel, auf dem sich viel Prominenz aus Film und Fernsehen und der Mode- und Designerwelt tummelt und die neusten Trends in Sachen Stoffen, Schnitten, Formen und Farben von Accessoires, Fashion und Lifestyle präsentiert werden. Die Berliner „Morgenpost“ schreibt zudem, dass die Fashion Week für Berlin ein wesentlicher, wirtschaftlicher Bestandteil der Einnahmen durch Touristen aller Länder darstellt. Insgesamt sollen sich die Zusatzeinnahmen auf etwa 119 Millionen Euro pro Jahr berechnen. Laut Tourismus-Marketing-Gesellschaft Visit Berlin sind ca. 120.000 Menschen auf der Fashion Week im Sommer dieses Jahres zu Besuch gewesen und über 200.000 zusätzliche Übernachtungen hatten die Berliner Hotels zu verzeichnen.

Welche Trends 2011 warten
Die Fashion Week Berlin 2011 war ein Erfolg wie eh und je. Die aktuellen Trends finden inzwischen Anklang bei vielen Frauen und Männern, denn 2011 wird ein wenig tierisch, sexy und locker zugleich. Denn neben dem Dauerbrenner Pelz bzw. Pelzimitat (Jacken, Westen und Co) gingen Models auch im Hippie-Style auf den Laufstegen! Maxikleider, die lässig über die Hüften fallen, Stirnbänder, Blumen und schrille Farben: ein Stil, den viele Mädchen und Frauen auch im Alltag problemlos einbauen können. Für die mutigen unter den Fashionliebhabern kommt ein Trend frisch aus dem heimischen Schlafzimmer daher: Lack und Leder bringen die Gemüter in Fahrt! Ob als Kleid, Hose, Jacke oder als Hut bzw. Kappe auf dem Kopf: das schwarze oder braune Imitat ist ebenso gefragt wie Echtleder und sorgt dafür, dass die Straßen Deutschlands an Besonderheit gewinnen.

Fashion Week goes Eco
Insbesondere nach den letzten Naturskatastrophen machen sich die Menschen, egal ob Mann oder Frau, mehr Gedanken um die Umwelt als je zu vor. Immer wieder tauchen Schlagzeilen darüber auf, was der Mensch der grünen Erde alles antut. Daher wird auch die Fashion Week Berlin erwachsener und immer mehr Fachbesucher sowie Aussteller und Designer bemühen sich sehr darum, „grüne Fashion“ präsentieren zu können und einen ökologisch korrekten Herstellungsprozess zu gewährleisten. Aussteller auf der Fashion Week war mitunter Lavera, bekannt für Naturkosmetik im Bereich der dekorativen sowie pflegenden kosmetischen Produkte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.